Berufsunfähigkeitsversicherung für Existenzgründer

Für Existenzgründer ist es eine Berufsunfähigkeitsversicherung sehr wichtig um damit die Arbeitskraft abzusichern. Wer während der Existenzgründung berufsunfähig wird, muss seine beruflichen Pläne meistens verwerfen und hat zudem noch ein finanzielles Problem. Die Existenz kann ohne die eigene Arbeitskraft nicht aufgebaut werden, es kommt kein Einkommen herein und die Rechnungen wie Miete, Krankenversicherung usw. müssen trotzdem bezahlt werden.

Vor finanziellen Nöten bewahrt die Berufsunfähigkeitsversicherung für Existenzgründer, die als extra Angebot der Versicherungsgesellschaften abgeschlossen werden kann. Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Existenzgründer wird in der Regel ohne Einkommensnachweis für eine Berufsunfähigkeitsrente bis zu 1500 Euro pro Monat angeboten.

Mit dem Zusatz der dynamischen Erhöhung steigen die Beiträge und die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente. Bei fast allen Versicherungsgesellschaften kann darüber hinaus die Berufsunfähigkeitsrente bei einem späteren, höheren Einkommen ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden. Wichtig ist dafür, dass die Nachversicherungsgarantie Bestandteil des Vertrages ist.